Dettenheimer Anzeiger KW 36/2022

Auftritt des Blasorchesters

Nachdem wir am vergangenen Sonntag das Publikum unserer Musikfreunde aus Graben unterhalten haben, nähert sich auch schon der nächste Auftritt:

Wir spielen am Sonntag, den 18.09. beim Musikfest in Oberhausen von 11:45 Uhr bis 13:15 Uhr.

Wir würden uns freuen, wenn uns wieder zahlreiche Musikfreunde begleiten würden.

 

Auf-/Abbau Weinfest

Aufbau: Samstag 10.09. ab 14 Uhr Restaufbau und Reinigung,

              Sonntag 11.09. ab 9 Uhr

Abbau:   Montag, 12.09. ab 9 Uhr und ab 17 Uhr

 

Vorankündigung Weinfest 11.09.

Am Sonntag, den 11.09., heißt es auf in den idyllischen Musikgarten zum Weinfest des MVR.

 Ab 11.45 Uhr starten wir mit einem Dixieland-Jazz-Frühschoppen der SPEYER CITY STOMPERS. „Alter Jazz“ frisch gespielt - so lautet die Devise der „SPEYER CITY STOMPERS“, kurz „SCS“ genannt. Das Repertoire besteht vorwiegend aus Stücken des früheren 20. Jahrhunderts. Oft sind es unbekannte oder selten gespielte Stücke aus der New-Orleans-Phase und aus der großen Zeit der Ballroom-Orchester. In den Arrangements wird die Liebe zum originalgetreuen Detail deutlich. Und gerade dies unterscheidet die SCS von anderen Bands und begeistert nicht zuletzt deshalb das Publikum – und natürlich die treuen Fans der SCS im Besonderen - immer wieder.

Anschließend kommen bis abends alle Freunde der Blasmusik auf ihre Kosten.

An Pfälzer Spezialitäten gibt es u.a.: Leberknödel, Sauerkraut, Pfälzer Bratwurst, Pfälzer Saumagen, Winzersteak mit Zwiebeln.

Die Jugend des MVR hält ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenangebot für Sie bereit.

An unserem separaten Weinstand können Sie erlesene Weine vom Weingut Ewald Heißer kosten.

Auf Ihren Besuch freut sich der MVR!

 

Rückblick Ferienprogramm

„Musik spielerisch entdecken“ war das Thema unserer Schnitzeljagd im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms. Nachdem die Kinder erfolgreich das Spiel „Ich packe meinen Musikkoffer und nehme mit…“ absolviert hatten, gingen wir gemeinsam ausgehend vom Haus der Musik auf Jagd durch die umliegenden Straßen.

Die Kinder hatten an verschiedenen Stationen abwechslungsreiche Aufgaben zu bewältigen: So wurden u.a. mehrere Musikfragen gelöst, Lieder gegurgelt, Instrumente erhört oder als Teamaufgabe gemeinsam ein Notenständer auf- und abgebaut.

Während der Schnitzeljagd konnten wir uns mit Brezeln, Waffeln und Getränken stärken.

Nachdem die Kinder alle Aufgaben gelöst hatten, führte uns die Schatzkarte zurück zum  Haus der Musik, wo eine mit Süßigkeiten gefüllte Schatztruhe sowie Musikinstrumente zum Ausprobieren auf die Kinder warteten.

Voller Freude machten sich die Kinder über die Leckereien her und probierten sich an den verschiedenen Instrumenten aus.

Zum Abschluss des Nachmittags studierten die Kinder als Überraschung spontan für ihre Eltern eine kleine Vorführung ein. Mit lautem Applaus ihrer Eltern wurden die Kinder belohnt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Lea, Jasmin und Stephie für die Organisation und Durchführung des Ferienprogramms.